Juni 2016: Baustellenbesichtigung Döppersberg

Unser Baustellenführer Herr Eiting ermöglichte unserer  interessierten Gruppe besondere Einblicke in den Stand der Großbaustelle am Döppersberg. Diese große Unternehmung, die Planungsleistung sowie die Koordination der erforderlichen Arbeiten hinterließen großen Eindruck. Anhand eines dreidiminensionalen Modells konnten sich auch alle endlich vorstellen, wie der neue Bahnhofsvorplatz und die neue Kreuzung schließlich aussehen werden. Herr Harmke von

April 2016: Informationsabend zur Betriebsnachfolge

Einen engagierten und lebendigen Vortrag zum Thema der Betriebsnachfolge hielt Ingrid Czulkies, Juristin und Betriebswirtin bei der Handwerkskammer Düsseldorf. Dass die erfolgreiche Betriebsübergabe im Handwerk  ein langfristiges Unterfangen ist, wurde jedem Teilnehmer spätestens nach zwei Stunden klar, als der lehrreiche und spannende Vortrag von Frau Czulkies noch immer kein Ende nahm. Kaufmännische, steuerliche und rechtliche

März 2016: Eine besondere Führung durch das Bibelmuseum an der Wolkenburg

"Hochinteressant!", "Das hätte ich nicht erwartet"", "Wie spannend das ist!" So lauteten die überraschten Reaktionen der Unternehmerfrauen, welche den Weg in das Bibelmuseum an der Wolkenburg gefunden hatten. Uralte Schriftzeugnisse von vor tausenden Jahren, aus dem alten Orient, aus Assyrien, Exponate aus dem heutigen Iran und Israel, Keilschrifttafeln aus Persien und vieles mehr zeugen von

Februar 2016: Besuch im Planetarium „Stellarium Erkrath“

Viel Sehenswertes gab es bei unserer Führung im Stellarium in Erkrath-Hochdahl. Unsere Blicke schweiften von bequemen Sesseln aus in die geneigte Projektionskuppel, welche ein besonderes Charakteristikum des Stellariums ist. Die bekannten Sternenbilder auf der Nordhalbkugel und deren Veränderung im Laufe der Zeit beeindruckten uns ebenso wie die eher unbekannten Bilder der Südhalbkugel. In den auf

Februar 2016 – IKK-Gesundheitstag Sucht & Stress

Stresskompetenztrainer Torsten von Keitz vermittelte den UFHs sehr anschaulich, wie man dem täglichen SCHNELLER, HÖHER, WEITER Einhalt gebieten kann, denn laut Weltgesundheitsorganisation ist Stress die Gesundheitsgefährdung des 21. Jahrhunderts. Anspannung wird zum Dauerzustand und macht anfällig für körperliche und seelische Erkrankungen. Dies führt vermehrt zu Ausfalltagen und Frühverrentung. Bei Umfragen über das WAS zu Belastungen

November 2015: Ayurvedischer Jahresausklang bei Volker Mehl

"Hmm,....hmm,....Hmmmm" so klang Sandra bei dem Genuss des von uns allen zubereiteten Abendmenüs, speziell der "Graupen-Taler auf Fenchel-Karotten-Gemüse", einem vegetarischen Gericht mit viel Schärfe und Pfiff. Ein würdiger Jahresausklang war das an diesem Abend, mit neuen Impulsen und Anregungen für wärmende, wohltuende und vielleicht sogar heilende Gerichte aus Indien, dem Reich der Gewürze. Volker Mehl

Oktober 2015: Besuch des Bayer-Werks in Elberfeld

Rivaroxaban, so heißt das neue Medikament zur Hemmung der Blutgerinnung, dessen Produktion wir in einem sehr interessanten Vortrag von Dr. Mike Matthäus sowie in einer Führung des Betriebsleiters Dr. Werner Hinsken erfahren durften. Beeindruckende Hochtechnologie, hochautomatisiert und mit großer Arbeitssicherheit für die Beschäftigten, findet sich im Herzen Wuppertals, direkt an der Wupper. Eine Wuppertaler Erfolgsstory

Oktober 2015: Bundesverbandstagung in Erfurt

Im schönen Thüringen trafen sich in diesem Jahr 200 Unternehmerfrauen aus ganz Deutschland, um über aktuelle Themen zu beraten und den Worten gleich dreierhochkräftiger Gastredner zu lauschen: Prof. Karl Born sprach über Kundenorientierung und gab uns reichlich Impulse für die Optimierung des eigenen Betriebes. Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee betonte die Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft der Handwerksunternehmen

September 2015: Lachseminar bei Sylvia Rieburg

Im September gab es erstmalig eine gemeinsame Veranstaltung aller drei Arbeitskreise aus dem Bergischen Städtedreieck Remscheid,  Solingen und Wuppertal . Die dreizehn Teilnehmerinnen fanden schnell zueinander, denn dazu war das Thema des Abends ideal gewählt: Sylvia Rieburg gestaltete für uns ein bewegtes, interessantes und lachendes Seminar und bescherte uns (über das Glückshormon Endorphin, wie wir

Kontakt

Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk Wuppertal e.V.

Birgit Krüger c/o Kreishandwerkerschaft
Tel. 0202/ 42 03 03
krueger@ufh-wuppertal.de